Lüftungsanlagen

In der Hotelerie und im Gewerbe kommen Lüftungsanlagen oftmals durch die Vorgabe der Gewerbebehörde aber auch auf eigenes Vorhaben zum Einsatz.
Meistens werden die Anlagen als zentrale Lüftungsanlage mit Zu- und Abluftauslässen in jedem Raum, ausgeführt. So können einzelne Bereiche ideal Be- und Entlüftet werden. Die Anlagen werden meist mit einem Lüftungsgerät mit Wärmerückgewinnung ausgestattet. Oft werden Geräte mit geringem Wärmerückgewinnungsgrad verwendet, welche niedere Investitions – aber hohe Betriebskosten zur Folge haben.
Ein hocheffizientes Gerät (WRG > 90%) rechnet sich in wenigen Jahren.

Verwendung:

  • Frischluftzufuhr
  • Beheizung von Räumen in denen die Möglichkeit einer herkömmlichen Beheizung nicht besteht oder auch als Zusatzheizung
  • Klimatisierung von Räumen
  • Entfeuchtung von Räumen z.B. Schwimmbäder, Whirlpoolbereiche
Vorteile
  • Sehr hoher Luftstandart und hoher Sauerstoffanteil in Räumen mit mechanischer Be-und Entlüftung
  • Jeder Raum ist leicht einzeln regulierbar – die Luftmenge wird dem jeweiligen Raum genau angepasst
  • Ständig frische Luft in den belüfteten Bereichen – keine Fensterlüftung notwendig
  • Große Energieeinsparung bei der Verwendung von Geräten mit sehr hoher Wärmerückgewinnung
Nachteile
  • Erhöhter Rohr-und Installationsaufwand - in jedem Raum muss ein Zu-und Abluftrohr verlegt werden
  • Jährlicher Filtertausch und anfallende Wartungskosten
  • Hohe Investitionskosten; bei Wahl der falschen Geräte hohe Betriebskosten