Warmwassererzeugung

Ihr warmes Wasser können Sie auf unterschiedliche Art und Weise erzeugen.

Frischwassersystem

Das Frischwassersystem ist optimal auf unsere Wärmepumpen abgestimmt.Sekundenschnell wird das frische Wasser im Durchlauf auf empfohlene 47 °Cerwärmt und somit garantiert legionellenfrei. Die wartungsarme Warmwasserbereitungfunktioniert ohne elektrische Zuheizung und mit höchster Energieeffizienz. 

  • Lange Lebensdauer und hohe Betriebssicherheit (hoch qualitative Komponenten)
  • Bakterienhemmend und Schutz vor Legionellen (Durchlauferhitzer)
  • Immer frisches Wasser (keine Lagerung)
  • Niedrigste Betriebskosten durch optimale Hydraulik und niedrige Speichertemperatur
  • Energiesparender und wartungsarmer Betrieb
  • keine elektrische Zuheizung notwendig (kein Heizstab, keine versteckten Kosten)
  • Immer ausreichend warmes Wasser
  • vorhanden Anschlussmöglichkeiten für diverse Wärmeerzeuger, Heizsysteme,
    Thermometer, Fühler, Solar etc.
  • Hervorragende Effizienz da nur niedere Speichertemperaturen erforderlich
    – ideale Kombination zu einer Wärmepumpe
  • keine Korrosion da Heizungswasser im Speicher
  • ideale Kombination für die Photovoltaik – hohe Speichermenge  

Der Rücklaufwärmepumpenspeicher Ovum

Die ideale Warmwasser - Lösung für ein Mehrparteienwohnhaus und für Wohnanlagen.
Ein aufwendiges Warmwasser- und Zirkulationsleitungsnetz kann eingespart werden.
Einfache Abrechnung der Kosten für die Warmwassererzeugung.
Den hocheffizienten Rücklaufwärmepumpenspeicher OVUM gibt es in 3 Grössen: 100l , 150l und 300 l.
Er nützt als Energiequelle die im Gebäude installierte Fußbodenheizungsfläche, d.h. die Energie welche genutzt wird um die im Speicher befindliche Kleinwärmepumpe mit Energie für die Kältemittelverdampfung zu versorgen.
Das eintretende Kaltwasser wird von 10°C auf 60°C aufgeheizt. Positiver Kühleffekt im Sommer ist durch das abkühlen der Fußbodenheizung durch die OVUM -Wärmepumpe gewährleistet. Das Warmwasser wird mit einer Arbeitszahl > 4 erzeugt . Auch eine Warmwassertemperatur > 60 grad C ist ohne Zusatzheizung möglich. Das Gerät kann auch in Verbindung mit Ölheizungen, Gasheizungen oder Pelletsheizungen verwendet werden.

Brauchwasserwärmepumpe

Die kostenlose und unbegrenzt verfügbare Energie aus der Luft oder dem Erdreich wird in den hochwertigen Anlagen für die Erwärmung des Brauchwassers genutzt.
Das Gerät kann auch in Verbindung mit Ölheizungen, Gasheizungen oder Pelletsheizungen verwendet und unabhänig von der Heizung betrieben werden. Durch die separate Warmwasserbereitung wird die Heizanlage entlastet. Da die Pumpe nur bei Warmwasseranforderung in Betrieb geht, kann das kompakte System in 24 Stunden energie- und kostensparsam bis zu 850 Liter Warmwasser gewinnen.

  • Energiesparender Betrieb bei Warmwasseranforderung
  • Einfache Installation: das Gerät wird steckfertig angeliefert 
  • Nutzung der abgekühlten Luft zur Raumkühlung (nur bei Luftausführung) 
  • 1 x wöchentlich wird das Brauchwasser automatisch auf 60 °C erhitzt, um einer möglichen Legionellenbildung vorzubeugen 

Boiler

  • Veraltete Technik
  • Bei Boiler laut Norm Temperaturen >60°C vorgeschrieben
  • schlechte Effizienz da elektrische Zusatzheizung erforderlich
  • nicht geeignet für eine Wärmepumpe
  • Ständige Kontrolle der Opferanode erforderlich
  • Korrosion nicht ausgeschlossen
  • Unhygienisch Aufgrund der Ablagerungen am Speicherboden und ständig stehendem Wasser
  • Gefahr von Legionellen